Städte

Die italienischen Metropolen und Städte sind bei Reisenden äußerst beliebt und werden von vielen Touristen besucht. Da es sich bei Italien um ein viel besuchtes Urlaubsland handelt, wurde die touristische Infrastruktur natürlich auch sehr stark ausgebaut. Das lässt sich an dem sehr großen Angebot verschiedener Unterkünfte erkennen. Man findet nicht nur Hotels sondern auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser in sehr großer Zahl. Die bekannteste italienische Stadt ist sicher die Hauptstadt Rom mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden und Relikten aus der Römerzeit, wie zum Beispiel dem Kollosseum oder dem Marsfeld. In Rom befindet sich aber auch der Vatikanstaat, der Sitz des Oberhauptes der katholischen Kirche mit dem Petersdom und den Vatikanischen Museen. Zu den Klassikern für einen Kurzurlaub zählt auch Venedig, mit seinen Kanälen und den Gondeln. Hier ist der Markusplatz mit dem Dom die bekannteste Sehenswürdigkeit. In Florenz befindet sich mit den Uffizien das berühmteste Museum Italiens. Rom liegt in der Toskana, bei der es sich um eine der schönsten Landschaften des Landes handelt. Rom ist auch immer einen Kurzurlaub wert.

Mailand ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und gilt als das Zentrum der italienischen Design- und Modeindustrie. Des weiteren befindet sich in Mailand mit der Scala auch die bekannteste Oper Italiens. Neapel ist in Süditalien, in der Region Kampanien am Golf von Neapel. Die gesamte Altstadt von Neapel wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, dementsprechend gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Neapel gilt auch als Zentrum der italienischen Esskultur, hier wurde die Pizza erfunden.


Palermo, die Hauptstadt der Insel Sizilien, gilt auch als kulturelles Zentrum der Insel. In der Stadt gibt es zahlreiche historische Paläste, Kirchen und Museen. Bari ist die Hauptstadt der Region Apulien und eine der wichtigsten Hafenstädte der italienischen Adria. Von Bari aus verkehren zahlreiche Fähren zum Beispiel nach Dubrovnik oder Korfu. In Bari befinden sich ein Kastell, die Kathedrale San Sabino und das Nationale Archäologische Museum Italiens.