Gewässer - Lago Trasimeno

Der Lago Trasimeno oder auch Trasimenischer See genannt, ist der größte See der sogenannten Apenninhalbinsel und damit der viertgrößte See in Italien. Der See liegt in der italienischen Provinz Umbrien und ist ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Er dient den Italienern als Ort der Erholung, aber natürlich trifft man dort auch viele Touristen aus dem Ausland die ihre Ferien hier verbringen. An dem See haben sich zahlreiche Badeanstalten, Campingplätze, Ferienwohnungen und Freizeit- und Sporteinrichtungen aller Art angesiedelt. Eine Besonderheit des Lago Trasimeno ist die Insel Maggiore, (Isola Maggiore) die mitten im See liegt und per Fähre von den benachbarten Orten erreicht werden kann.

Die Insel ist auch geschichtlich sehr interessant, da hier die berühmte Schlacht am Lago Trasimeno geschlagen wurde. 217 v.Ch. schlug hier Hannibal mit seinen Kriegern das Heer des damaligen römischen Herrschers vernichtend. Diese Schlacht war Teil des Zweiten Punischen Krieges. Sein Wasser bezieht dieser See durch einige kleine Zuläufe, die jeweils sehr wenig Wasser führen, was im Sommer oft dazu führt, dass der Wasserpegel des Sees bedeutend abnimmt.


Der Wasserstand ist also während des ganzen Jahres sehr schwankend und bis heute hat man dieses Problem noch nicht richtig in den Griff bekommen. In unmittelbarer Umgebung des Sees liegt die Stadt Perugia, die zum Einkaufen einlädt und einige Sehenswürdigkeiten bietet. Die Region um den Lago Trasimeno bietet sich also als ideales Erholungsgebiet an und ist besonders im Sommer mit seinem großen Angebot and Wassersportmöglichkeiten und Stränden immer eine Reise wert.